Ein Kinderbus für kleine Füße

Raiffeisenbank verlost VR-mobil Kinderbusse an Krippen der Region

Die Raiffeisenbank möchte alle umliegenden sechs Kindertagesstätten mit einem Kinderbus ausstatten. Jedes Jahr entscheidet das Los über die glücklichen Gewinner.

 

Kindergarten Wolkenreiter Ostrhauderfehn gewinnt den 5 Kinderbus

Der Kindergarten Wolkenreiter freut sich in diesem Jahr über den Kinderbus der Raiffeisenbank. Die Freude war bei Frau Doden, Leiterin der Kindertagesstätte, riesig, da sie nun schon viele Jahre auf das Losglück gewartet hat.

Aufgrund der derzeitigen Coronasituation fand die Auslosung nur unter den zwei noch verbleibenden Kindertagestätten statt.

Wir hoffen in 2022 wieder eine Übergabe mit vielen Kindern bei uns im Hause durchführen  zu dürfen.

 

Verlosung VR-mobil Kinderbus 2020 - ganz anders als geplant

Die Raiffeisenbank Strücklingen-Idafehn eG konnte aus den Erlösen des Gewinnsparens am 26.05.2020 den vierten VR-mobil Kinderbus im Wert von über 3.000,- EUR an die Kinderkrippen der Region verlosen.

Aufgrund der derzeitigen Situation fand die Auslosung nur unter den Krippe statt, die bisher noch keinen Kinderbus für ihre Einrichtung gewonnen hatten.

Statt vieler Kinder waren somit je eine Erzieherin der Kindertagesstätten Fehnwichtel und Wolkenreiter aus Ostrhauderfehn und der Kindertagesstätte St. Michael aus Rhauderfehn vor Ort.

Dieses Mal hatte die Kinderkrippe Fehnwichtel Glück und zog das richtige Los. Damit aber kein Kindergarten leer ausging, bekamen alle anderen fünf Kitas jeweils ein Bobby-Car für ihre Einrichtung geschenkt.

Darüber freuten sich der Katholische Kindergarten St. Georg, der Waldkindergarten Wittensand, die Kindertagesstätte Klostermoor, Kindertagesstätte Wolkenreiter und die Kindertagesstätte St. Michael.

Stefan Nowak, Vorstand der Raiffeisenbank Strücklingen-Idafehn eG hofft die Auslosung im nächsten Jahr wieder mit vielen strahlenden Kinderaugen durchführen zu können.

Der Kinderkrippe Klostermoor aus Rhauderfehn gewinnt einen Kinderbus

Die Raiffeisenbank Strücklingen-Idafehn eG konnte aus den Erlösen des Gewinnsparens am 29.03.2019 ein VR-mobil Kinderbus an die Kinderkrippen der Region verlosen. Dazu mussten sich die Kinderkrippen mit selbstgebackenen Leckereien bewerben. "Wir haben mit den leckeren Kuchen, Plätzchen und Brot die Senioren an ihrem monatlichen Seniorennachmittag in der Kirchengemeinde Idafehn erfreuen können" so Vorstandsmitglied Stefan Nowak.

Bevor die Verlosung startete, stürmten Kinder bereits auf die Sitzsäcke zu, kramten in der Spielkiste und stiegen neugierig in den weißen Kinderbus.

Mit der Geschichte des kleinen Mondbären, der den Mond über alles liebt und ihn vom Himmel fängt, begeistert Herr Nowak die kleine "Meute". Alle Kinder hören ihm gespannt und aufmerksam zu.  

Erzieherin Melanie von der Kindertagesstätte St. Georg Strücklingen, die im vergangenen Jahr schon einen Kinderbus gewonnen hatte, erklärte im Anschluss: "Wir laufen oft zu nahegelegenen Bauernhöfen und die kleineren Kinder können sich dabei abwechseln, wer als nächstes im Bus sitzen darf." Dieses Mal hatte die Kinderkrippe Klostermoor Glück – die kleine Eske hatte die Ehre, das Los zu ziehen – und durfte das Gefährt mit nach Rhauderfehn nehmen.

Damit aber kein Kindergarten leer ausging, bekamen der Evangelische Kindergarten Wolkenreiter aus Ostrhauderfehn, Katholische Kindergarten St. Georg aus Strücklingen, Katholische Kindergarten St. Michael aus Rhaudermoor und die Kindertagesstätte Wittensand jeweils einen Sitzsack geschenkt.

Der katholische Kindergarten St. Georg aus Strücklingen gewinnt einen Kinderbus

Die Raiffeisenbank Strücklingen-Idafehn eG konnte aus den Erlösen des Gewinnsparens am 18.05.2018 ein VR-mobil Kinderbus an die Kinderkrippen der Region verlosen. Dazu mussten sich die Kinderkrippen sich mit selbstgebastelter Osterdeko bei uns bewerben. "Wir haben alles Gebastelte in der Bank aufgehängt und uns sehr darüber gefreut." so Vorstandsmitglied Stefan Nowak.

Bevor die Verlosung startete, stürmten Kinder bereits auf die Bobby-Cars zu, kramten in der Spielkiste und stiegen neugierig in den weißen Kinderbus.

Mit der Geschichte der kleinen Raupe Nimmersatt erklärte Herr Nowak, wie wichtig es sei, zu entdecken, "dass es in der Natur so viele kleine und große Lebewesen gibt". Da aber "kleine Füße nur kleine Strecken zurücklegen können", sei der Kinderbus optimal für Spaziergänge und Entdeckungstouren.

Melena Schenk von der Kindertagesstätte Wittensand, die am Nikolaustag letzten Jahres schon einen Kinderbus gewonnen hatte, bestätigte: "Wir laufen oft zu nahegelegenen Bauernhöfen und die kleineren Kinder können sich dabei abwechseln, wer als nächstes im Bus sitzen darf." Dieses Mal hatte der Katholische Kindergarten St. Georg Glück – der kleine Jakob hatte die Ehre, das Los zu ziehen – und durfte das Gefährt mit nach Strücklingen nehmen.

Damit aber kein Kindergarten leer ausging, bekamen der Evangelische Kindergarten Wolkenreiter aus Ostrhauderfehn, Evangelische Kindergarten Klostermoor, Katholische Kindergarten St. Michael aus Rhaudermoor und die Kindertagesstätte Wittensand jeweils ein Juniorcar geschenkt.

Erzieherinnen und Kinder der Kindergärten, die Bankmitarbeiterinnen Conny Hermes und Rieke Koslitz sowie das Vorstandsmitglied Stefan Nowak (Foto: Hanssen)

Hintergrund zum VR-mobil Kinderbus

Da sich die Träger von Kindergärten und Krippen finanziell oft an den Grenzen ihres Budgets sehen, möchte die Raiffeisenbank Strücklingen-Idafehn eG helfend zur Seite stehen.

Das Fahrzeug im Wert von rund 3.000 Euro ist zugelassen für maximal 6 Kinder bis zu 3 Jahren. Das VR-mobil bietet beste ergonomische Voraussetzungen für Betreuer und Kinder. Es kann einfach gelenkt werden und auch rückwärts fahren. Der Kinderbus ist ausgestattet mit verstellbaren Sitzen und Kopfstützen. Im Inneren befindet sich eine Gepäckablage. Er ist somit für kleine Ausflüge in die Umgebung bestens geeignet. Insgesamt können bis zu 80 kg zugeladen werden.

Dafür dass die Kleinen weder nass werden, noch sich bei starker Sonneneinstrahlung verbrennen, sorgt das hochzuklappende Dach des Kinderbusses. Das Fahrgestell besteht aus Aluminium und der Bus verfügt über 2 getrennte Scheibenbremsen und eine Standbremse. Sämtliche Teile sind aus deutscher Produktion. Die verwendeten Materialien sind schadstofffrei. Trotz der guten Ausstattung hat der Kinderbus ein geringes Eigengewicht.

Gewinnsparen: Möchten Sie auch mitmachen?

Sparen, helfen und gewinnen: Beim Gewinnsparen haben Sie alles zusammen. Ein Teil Ihres Spieleinsatzes fließt in gemeinnützige Projekte in Ihrer Region, der Rest wird gespart. Und Sie können bei der Verlosung gewinnen.